Zum Inhalt.

Zur Navigation.

 

Aktuelles



Leibnitz und Deutschlandsberg werden mobil! Am 1. Juli 2018 startet das innovative Anrufsammeltaxi MOBIL Südwest in 41 Gemeinden der Südweststeiermark (Bezirke Leibnitz und Deutschlandsberg) und in der Gemeinde Murfeld (Bezirk Südoststeiermark). In Zukunft können knapp 3.200 gekennzeichnete Sammelhaltepunkte, wie z.B. Nahversorger, Arzt, Freizeiteinrichtung, Bus- und Bahnhaltestelle, im Bedienungsgebiet erreicht werden. Neben einer nachhaltigen Verbesserung der Erreichbarkeit innerhalb der Gemeinde wird auch der Zugang zum bestehenden öffentlichen Verkehr verbessert. Bus und Bahn sind zu weit weg? Mit MOBIL Südwest kommen Sie zum gewünschten Zeitpunkt verlässlich zu Bus und Bahn. ISTmobil fährt also dort wo kein Bus fährt bzw. fährt – innerhalb der Betriebszeiten – dann, wenn Bedarf besteht. Wie komme ich zu meiner Fahrt? Die Bestellung von Fahrten ist denkbar einfach. Ab 1. Juli 2018 können Fahrten via App (kostenlos erhältlich für Android und iOS), mittels der einheitlichen Callcenter-Nummer 0123 500 44 11 oder online unter www.istmobil.at über den persönlichen Kundenzugang gebucht werden. Sie werden im Zuge der Bestellung über genaue Abfahrtszeit und Kosten informiert. Wann kann ich fahren? Wie viel kostet (m)eine Fahrt? Fahrten sind innerhalb der Betriebszeiten (Montag bis Freitag 05.15 bis 20.00 Uhr | Samstag, 07.00 bis 18.00 Uhr) jederzeit möglich. Die Fahrtbuchung muss mindestens 60 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit erfolgen. Eine Buchung ist auch mehrere Wochen im Vorhinein problemlos möglich. Sonn- und feiertags sind Fahrten von 07.00 bis 18.00 Uhr möglich. Die Bestellung muss allerdings bis spätestens am Vortag, 17.00 Uhr, erfolgen. Die Tarife richten sich einerseits nach der Anzahl an Personen im Fahrzeug, andererseits nach vorgegebenen km-Intervallen. Tarifsystem Distanz 1 Person 2-3 Personen 4 Personen Bis 5,5 km € 3,00 € 2,00 € 1,00 Bis 7,5 km € 6,00 € 5,00 € 4,00 Bis 10 km € 9,00 € 7,00 € 6,00 ab 10,01 km € 1,10 / km € 0,80 / km € 0,50 / km Gut zu wissen! ISTmobil bündelt Fahrten automatisch, um das System noch effizienter zu gestalten UND den Fahrgästen günstigere Tarife zu ermöglichen. Sämtliche Fahrten werden von lokalen Taxiunternehmen durchgeführt. Der bestehende öffentliche Verkehr sowie der herkömmliche Taxibetrieb werden dabei nicht konkurriert.

BLUTSPENDEN
BLUTSPENDEN

Donnerstag, den 14. JUNI 2018 PREDING Neue Mittelschule Preding (Preding 180) 16:00 - 19:00 Uhr

Mehr Informationen zu BLUTSPENDEN anzeigen.

Abfalltrennung leicht gemacht - Praktische Vorsammelsäcke für den Haushalt
Abfalltrennung leicht gemacht - Praktische Vorsammelsäcke für den Haushalt

Abfälle stellen ein enormes Potential dar. Durch die richtige Trennung und Wiederverwertung sind sie die Rohstofflieferan-ten für morgen. Österreich verwertet 95% der Verpackungsab-fälle! Unsere Recyclingquote liegt bereits bei 66%. Damit unse-re Umwelt geschont und die Mülltrennung in privaten Haushal-ten noch weiter erleichtert wird, bietet der Abfallwirtschaftsver-band nun praktische Vorsammelsäcke für Papier, Leichtver-packungen, Metallverpackungen und Glasverpackungen. Dadurch können die Verpackungsabfälle bereits direkt im Haus vorsortiert und praktisch in der richtigen Tonne entsorgt werden. Sie erhalten ein 4er-Set (bestehend aus Sammelsäcken für Papier-, Leicht-, Glas- und Metallverpackungen) um 3€ in Ihrem Gemeindeamt oder beim AWV Deutschlandsberg.

Förderungen der Marktgemeinde Preding
Förderungen der Marktgemeinde Preding

Die GRÜNLANDFÖRDERUNG 2018 kann vom 01. Mai 2018 bis 31. Mai 2018 im Marktgemeindeamt Preding beantrag werden. Der AMA-Mehrfachantrag 2018 bildet die Grundlage für die Berechnung und ist daher unbedingt vorzulegen. Um entsprechende Kenntnisnahme wird gebeten! Es wird bekannt gegeben, dass der JAGDPACHTSCHILLING 2018 in der Zeit vom 01. Mai 2018 bis 12. Juni 2018 im Marktgemeindeamt Preding während der Amtsstunden bei Frau Schattinger abgeholt werden kann. Für die Auszahlung ist ein Flächennachweis vorzulegen.

Volksschule Preding: Klein, aber oho!
Volksschule Preding: Klein, aber oho!

Mit der Einführung der verschränkten Ganztagesschule wird die vierklassige Volksschule Preding ab Herbst zur kleinsten Schule der Steiermark, die diese Schulform anbietet. Damit nützen die Predinger Lehrer die Gunst der Stunde, in ein nagelneues Schulgebäude einziehen zu können, für ein innovatives „Update“ der Inhaltsvermittlung. Wenn am 10. September für die voraussichtlich 17 Erstklassler und weiteren 50 Schüler der Volksschule Preding das Schuljahr 2018/19 beginnt, ist alles neu: Die alte Schule wurde abgetragen und wird derzeit neu errichtet, der Bau wird rechtzeitig fertig sein. In die Pläne sind zahlreiche pädagogische Anforderungen an eine moderne Schule eingebunden: So stehen etwa offene Lernzonen, die das gemeinsame Lernen über alle Altersstufen hinweg erleichtern sollen, im Vordergrund. Um die neuen Räumlichkeiten auch mit modernen pädagogischen Methoden füllen zu können, herrscht in der Volksschule Preding bereits jetzt Hochbetrieb. Zum einen hat das Schulforum beschlossen, sogenannte „Familienklassen“ einzuführen: Dabei werden Schüler künftig „mehrstufig“, also jahrgangsübergreifend, unterrichtet. Zum anderen will das Lehrerteam rund um Direktorin Elisabeth Fürnschuss aber auch echte Pionierarbeit leisten: Als erste vierklassige (also kleine) Volksschule der Steiermark will man die bisherige Ganztagesschule mit getrennter (also hintereinander stattfindender) Abfolge von Unterrichts-, Lern- und Freizeit gegen eine „verschränkte Ganztagesschule“ ersetzen. Weniger Stress für Kinder und Eltern „In der verschränkten Ganztagesschule wechseln sich die verschiedenen Inhaltsblöcke ab: So kann etwa nach einer oder zwei Unterrichtseinheiten eine Freizeiteinheit folgen, wo die Kinder unter professioneller Anleitung beispielsweise im nahe gelegenen Wald die ersten Frühlingsboten suchen und entdecken können“, erklärt Direktorin Fürnschuss die nun neu geplante Abfolge. Die Kinder bekommen also künftig auch zwischen den Unterrichtseinheiten Erholungsphasen – mit dem Ziel, über den ganzen Tag gesehen weniger Stress ausgesetzt zu sein. „Wir haben in den vergangenen Jahren bei den Ganztagesschülern gesehen, dass sie sich nach mehreren Stunden am Vormittag in den Lernzeiten bei den Hausübungen schon extrem schwergetan haben“, erklärt Fürnschuss. Dies soll durch die verschränkte Ganztagesschule abgefedert werden: Hausaufgaben gibt es in der verschränkten Ganztagesschule nicht, geübt wird stattdessen in der zusätzlich zur Verfügung stehenden Zeit in der Schule. Damit könne man auch die Eltern entlasten: Familiäre Diskussionen über den richtigen Zeitpunkt für die Hausübungen seien damit Geschichte. „Erfahrungswerte aus anderen Schulen, die bereits diese verschränkte Form führen, zeigen sehr deutlich, dass die Kinder bei gleich guten Lernerfolgen deutlich weniger Stress ausgesetzt sind“, sagt Fürnschuss. Dies bestätigten bei einem Elternabend in Preding auch Gäste aus Hausmannstätten: Eltern sowie Lehrer der dortigen verschränkten Ganztagesklasse zeigten sich dabei im Gespräch mit Predinger Eltern von der Schulform begeistert, die Kinder seien auch am Ende des Schultages noch gut gelaunt und aufnahmefähig. „Als Lehrerteam sind wir deshalb davon überzeugt, in der verschränkten Ganztagesschule das Vermitteln von Inhalten mit den Bedürfnissen der Kinder optimal verbinden zu können“, sagt Fürnschuss. „Denn Bildung bedeutet für uns nicht, so viel wie möglich in einen ,Eimer’ zu füllen, sondern in den Kindern ein Feuer für ihre Interessen zu entfachen“, so Fürnschuss. Eltern, die ihr Kind nachmittags lieber zu Hause betreuen möchten, könnten dies selbstverständlich tun, so Fürnschuss: „Wer keine Betreuung am Nachmittag braucht, kann sein Kind weiterhin in die Parallelgruppe, die als klassische Vormittagsschule konzipiert ist, schicken.“ Marktgemeinde plant weitere Investitionen in Kinderbetreuung Seitens des Schulerhalters – der Marktgemeinde Preding – gibt es für die neuen Ideen vollste Unterstützung. „Als Bürgermeister bin ich sehr stolz auf unsere Schule und das Lehrerteam, das die Gunst der Stunde mit einem neuen Gebäude nutzen und auch im inhaltlichen Angebot mit der Zeit gehen will“, sagt Bürgermeister Adolf Meixner. Die Gemeinde versuche, bestmögliche Rahmenbedingungen zu schaffen und damit die Attraktivität des Ortes weiter zu steigern. Meixner: „Preding ist eine Zuzugsgemeinde, in den nächsten Jahren werden bei uns allein rund 100 neue Mietwohnungen errichtet. Wir rechnen damit, dass auch weiterhin viele junge Familien zuziehen werden, die auch Kinder mitbringen. Als Kommune sind wir deshalb auch gefordert, die Bedürfnisse der Bürger bestmöglich abzudecken – und dazu gehört in der heutigen Zeit auch eine leistbare und ganztägige Kinderbetreuung für berufstätige Eltern“, sagt Meixner. Deshalb sind bereits weitere Investitionen geplant: Eine dritte Kindergartengruppe sowie eine Krabbelstube sind in Vorbereitung. Preding, 10. April 2018 Rückfragehinweis: Elisabeth Fürnschuss Direktorin VS Preding 0664/960 57 39 Adolf Meixner Bürgermeister Marktgemeinde Preding 0664/96 42 560 Fotos: Bild 1 und 2: Modell des Neubaus der VS Preding Fotocredit (nur bei Nennung honorarfrei!): projekt.cc/Kloiber Tabernig Architekten Bild 3: Kinder der Volksschule Preding mit ihren engagierten Pädagogen: Julia Wonisch (links), Florian Mangge (vorne) und Direktorin Elisabeth Fürnschuss (rechts). Fotocredit: VS Preding  

SeniorInnenurlaugsaktion 2018
SeniorInnenurlaugsaktion 2018

Steirische SeniorInnen sollen sich Urlaub mit „Tapetenwechsel" leisten können, auch wenn ihr eigenes Einkommen dafür nicht ausreicht. Deshalb gibt es in der Steiermark die SeniorInnenurlaubsaktion, je zur Hälfte finanziert vom Land Steiermark und den Sozialhilfeverbänden (Gemeinden ausser Graz). Unterkunft und Mahlzeiten während des Aufenthalts sind in ausgewählten steirischen Gasthöfen somit für die TeilnehmerInnen kostenlos. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Vollendung des 60. Lebensjahres, eine EWR-Staatsbürgerschaft, ein Hauptwohnsitz in der Steiermark ausserhalb von Graz und ein Nettohaushaltseinkommen unter € 1.000,00 für allein lebende Personen sowie unter € 1.500,00 für Ehepaare oder Lebensgemeinschaften. Ihren Antrag auf Teilnahme an der steirischen SeniorInnenurlaubsaktion nimmt Ihre Wohnsitzgemeinde entgegen. Dort hilft man Ihnen natürlich auch gerne beim Ausfüllen der Formulare oder bei der Klärung offener Fragen. Die Anträge für den ersten Turnus (von 08. bis 15. Mai) müssen spätestens bis Ende März 2018 gestellt werden, alle weiteren spätestens vier Wochen vor Turnusbeginn.

Neustart des ORF-Volksbegehren
Neustart des ORF-Volksbegehren

VOLKSBEGEHREN ORF ohne Zwangsgebühren DIE EINTRAGUNG IST AB SOFORT MÖGLICH

Mehr Informationen zu Neustart des ORF-Volksbegehren anzeigen.

Sprechtag der Landes-Gleichbehandlungsbeauftragen für den Bezirk Deutschlandsberg
Sprechtag der Landes-Gleichbehandlungsbeauftragen für den Bezirk Deutschlandsberg

am 27.04.2018 um 11.00 - 12.00 Uhr in der BH Deutschlandsberg, Kirchengasse 12, 8530 Deutschlandsberg Großer Sitzungssaal

Verbrenn Dir nicht die Finger! SCHÜTZE DICH!
Verbrenn Dir nicht die Finger! SCHÜTZE DICH!

*Externer Brandschutzbeauftragter *Fachkraft für Rauchwarnmelder *Feuerwehrtechniker im Vorbeugenden Brandschutz *Zeichenbüro

Mehr Informationen zu Verbrenn Dir nicht die Finger! SCHÜTZE DICH! anzeigen.

Bürgerversammlung - Marktgemeinde Preding
Bürgerversammlung - Marktgemeinde Preding

Am 22.02.2018 fand mit Beginn um 19.00 Uhr die Bürgerversammlung 2018 der Marktgemeinde Preding im Turnsaal der NMS Preding statt. Ziel der Veranstaltung war die umfassende Information der Gemeindebürger über Projekte die von der Gemeinde Preding in der Vergangenheit durchgeführt wurden, derzeit laufen, bzw. in nächster Zeit geplant sind. Nach der Begrüßung durch Herrn Bgm. Meixner, wurde als erster Programmpunkt ein Vortrag der Polizeiinspektion Gr. St. Florian von Herrn Inspektionskommandant Kontrollinspektor Franz Krainer und seinem Stellvertreter Herrn Abteilungsinspektor Günther Zugriegel gehalten. Nach einigen statistischen Zahlen wurde ein ausgesprochen informatives Referat über Gefahren bei der Nutzung des Internets und über Kriminalität im Internet gehalten. Anschließend konnte Herr Bgm. Adolf Meixner die wichtigsten Projekte der Marktgemeinde Preding in einer Mischung aus Vortrag und Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern präsentieren. Es ist Herrn Bgm. Meixner ein großes Anliegen die hervorragende parteiübergreifende Zusammenarbeit herauszuheben. So wurden Vertreter aller im Gemeinderat vertretenen Fraktionen gebeten auf dem Podium Platz zu nehmen, um ebenfalls einige Projekte zu präsentieren. Einige der wichtigsten Vorhaben wie z. B. Straßenbauprojekte, Volksschulneubau, Adressvereinheitlichung, Wohnbau und Kindergartenerweiterung konnten so der Bevölkerung vorgestellt werden. Anhand der Fülle der präsentierten Vorhaben wurde allen Anwesenden schnell klar, wie vielfältig und umfangreich das Aufgabengebiet der Marktgemeinde Preding geworden ist. Herr Bgm. Meixner bedankte sich beim Gemeinderat für die sachliche und lösungsorientierte Zusammenarbeit und sprach seinen Dank auch dem gesamten Gemeindeteam aus, das die Umsetzung so vieler Absichten und Ideen erst möglich macht.

Für den Schutz der Nichtraucher.
Für den Schutz der Nichtraucher.

Don't smoke - Das Volksbegehren für den Nichtraucherschutz Die Initiatoren des Volksbegehrens fordern aus Gründen eines optimalen Gesundheitsschutzes für alle Österreicherinnen und Österreicher eine bundesverfassungsgesetzliche Regelung für die Beibehaltung der 2015 beschlossenen Novelle zum Nichtraucherschutzgesetz (Tabakgesetz). Anfang Februar 2018 wurde das Volksbegehren „Don’t smoke“ offiziell eingereicht. Es soll im Laufe des Jahres 2018 abgehalten werden, derzeit läuft die Unterstützungsphase.

Mehr Informationen zu Für den Schutz der Nichtraucher. anzeigen.

FEHLER beim Veranstaltungskalender - LETZTE SEITE
FEHLER beim Veranstaltungskalender - LETZTE SEITE

ACHTUNG!! Die richtigen Ordniationszeiten vom Dr. Geier lauten

Erhöhung der Wasseranschlussgebühr der Marktgemeinde Preding
Erhöhung der Wasseranschlussgebühr der Marktgemeinde Preding

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 12.12.2017 folgendes beschlossen: Beschluss 12.12.2017 Herr Bgm. Meixner stellt den Antrag die Anschlussgebühr für einen Wasserleitungsanschluss von € 3.397,46 inkl. MWSt auf € 3.960, -- inkl. MWSt. anzuheben. Gleichzeitig werden die Grabarbeiten pauschal von € 199,85 inkl. MWSt. auf € 275, -- inkl. MWSt. anzuheben. Beide Gebühren sind jährlich entsprechend dem Baukostenindex automatisch anzupassen. Euer Bürgermeister Adolf Meixner

DIE NATUR BRAUCHT DICH!
DIE NATUR BRAUCHT DICH!

Unsere Arbeit *ehrenamtliches Engagement für unsere Umwelt *Verantwortungsbewusstsein & Liebe zur Natur *Aufzeigen von Umweltproblemen *Biotop-Pflege *Überwachung der gesetzlichen Vorschriften zum Schutz der Natur, Umwelt und Gewässer *Umweltbildung für Kinder und Erwachsene *Öffentlichkeitsarbeit & Informationsvermittlung *Zusammenarbeit mit Gemeinden, Schulen, Vereinen und verschiedenen Organisationen

Mehr Informationen zu DIE NATUR BRAUCHT DICH! anzeigen.

ACHTUNG - Giftköder
ACHTUNG - Giftköder

Lieber Gemeindebürger, Liebe Gemeindebürgerin, wir wurden auf einen vermutlichen Giftködervorfall aufmerksam gemacht. Die Giftköder sind im Bereich Wieselsdorf - Dorf gesichtet worden. Bitte achten sie auf Ihre Vierbeiner und lassen Sie diese nicht frei herumlaufen. Euer Bürgermeister

Neu in Preding - ab 01.02.2018 - GRAWE Versicherung
Neu in Preding - ab 01.02.2018 - GRAWE Versicherung

Grawe Versicherungsbüro Preding Team WEISS / GUESS Gewerbepark Ost Nr. 5 8504 Preding 0699 110 660 80 patrick.weiss@grawe.at www.versicherung-leasing-bausparen.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr und nach Vereinbarung

Mehr Informationen zu Neu in Preding - ab 01.02.2018 - GRAWE Versicherung anzeigen.

Sport - Gold für die VS Preding
Sport - Gold für die VS Preding

Am Montag, den 11.12.2017 wurde die Volksschule Preding mit dem Schulsport-Gütesiegel in Gold für ihre sportlichen Bemühungen zum Wohle der jungen Schüler und Schülerinnen ausgezeichnet. Im Rahmen einer musikalisch-festlichen Ehrung durften Frau Direktorin Elisabeth Fürnschuss und Herr Florian Mangge das Qualitätszertifikat entgegennehmen. Das Schulsport-Gütesiegel wird vom Bundesministerium für Bildung vergeben. Damit werden die sport- und bewegungsfreundlichsten Schulen ausgezeichnet. „Über diese Auszeichnung freuen wir uns ganz besonders. Wir sind stolz darauf, dass unsere langjährigen Bemühungen um Gesundheit und Fitness der Kinder damit Anerkennung gefunden hat. Letztlich wissen wir ja - heute wissenschaftlich gesicherter, denn je – in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.“ Dank und Anerkennung gebühren aber laut der Schulleiterin Elisabeth Fürnschuss ganz besonders dem Lehrer/innenteam, das sich dafür einsetzt: „Um ein derart umfangreiches Programm realisieren zu können, braucht es aufgeschlossene, begeisterte, bewegungsaffine und engagierte Lehrer und Lehrerinnen, die bereit sind, zusätzlich zum Unterricht jede Menge Freizeit für Ausbildungen und für die Kinder einzubringen.", so Elisabeth Fürnschuss. FM

Zivildiener gesucht
Zivildiener gesucht

Plätze für März und September 2018 sind noch frei! Informationen: Grünes Kreuz Steiermark Regionalstelle Preding – Groß St. Florian Südweg 17, 8504 Preding Tel.: 03185/2144 Fax: 03185/2144-4 Email: preding@rettungszentrale.at

Auf zum Kürbisfest
Auf zum Kürbisfest

Christine Seiner: Seit einiger Zeit schaffte es der Kürbis immer wieder in meinem Leben auf sich aufmerksam zu machen. 2011 spritzte nicht nur der Maisbrei, sondern ich wurde förmlich vom Kürbis auf den Kopf getroffen und somit Kürbisbürgermeisterin Quereinsteigerin. Kreativität, Verantwortung und Fachkenntnis waren mit nicht fremd, die Liebe zur Natur schon in die Wiege gelegt. Etwas zu schaffen, was über den Kreisverkehr hinausgeht war mit ein Bedürfnis. ich wagte somit ein Musikstück zu schreiben. Der Profimusiker und gelernte Tischler Günther Schlatzer hobelte das gute Stück zu Recht und vertonte es. Somiit war das Lied " Auf zum Kürbisfest" geboren, wleches großes Interesse bei verschiedenen Musikern zeigte. Schlussendlich wurde das Werk durch das musikalische Händchen von Bürgermeister Adi Meixner an "Steirerbluat" übergeben.

Mehr Informationen zu Auf zum Kürbisfest anzeigen.

Festrede - 550 Jahre Markt Preding
Festrede - 550 Jahre Markt Preding

Die Festrede, anlässlich unserer Markterhebungsfeier von Herrn Univ.Doz.Mag.Dr. phil. Herbert Egglmaier, ist im Marktgemeindeamt Preding abzuholen oder hier downloaden......

Mehr Informationen zu Festrede - 550 Jahre Markt Preding anzeigen.

Harmonypoint ein GartenREICH der Jahreszeiten
Harmonypoint ein GartenREICH der Jahreszeiten

Erleben, fühlen, genießen... ... Sie die unermessliche Fülle der Natur, die sich auf harmonyPOINT im Wandel der Jahreszeiten offenbart und als lebendiger Wohn- und Lebensraum gestaltet und genutzt wird. Unser momentan 5000 m2 große Privatgarten ist ein noch relativ junger Garten: Eine Synergie vieler Ideen, Sehnsüchte, Materialien und Pflanzen. Ab 2001 haben wir Jahr für Jahr unser „GRÜNES PARADIES“ nach unseren Bedürfnisse geschaffen. Immer wieder ergänzen neue Bereiche den Altbestand. „GartenWELTEN“ gliedern unseren Garten (siehe auch unter GartenWELTEN) und fügen ihn wieder zu einem Gesamt-Kunst-Werk zusammen. Die Liebe zur Natur, und zu allem was wächst und blüht, ist in unserer Familie stark verwurzelt. Gehen Sie auf eine Entdeckungsreise und lassen Sie sich in das Reich der Sinne entführen! Nehmen Sie die Kraft und Energie unserer Kraftpunkte, Meditationsplätze, Holzskulpturen, Kunstobjekte, Pflanzen und Bäume auf harmonyPOINT wahr. Wir freuen uns auf SIE!

Mehr Informationen zu Harmonypoint ein GartenREICH der Jahreszeiten anzeigen.

Wie funktioniert die RETTUNGSGASSE ?
Wie funktioniert die RETTUNGSGASSE ?

Fahrzeuglenker sind ab 2012 verpflichtet, wenn der Verkehr ins Stocken gerät, eine Rettungsgasse zu bilden. Der Grund: Bei einem Unfall können die Einsatzkräfte schneller am Ort des Geschehens sein. Diese Maßnahme rettet Leben und garantiert den Verletzten eine viel schnellere ärztliche Versorgung. Auf den österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen wird mit 1. Jänner 2012 die Rettungsgasse verpflichtend eingeführt. Für alle Autofahrer/innen bedeutet dies bei Stocken des Verkehrs eine Gasse zu bilden. Mit dem Beschluss im Ministerrat vom 24. Mai 2011 geht eine langjährige Forderung der Einsatz- und Rettungsorganisation in Erfüllung.

Mehr Informationen zu Wie funktioniert die RETTUNGSGASSE ? anzeigen.

Die Pflichten des Hundehalters
Die Pflichten des Hundehalters

Rechtsinformation Mag. Dr. Melanie Polz Rechtsanwältin Terminvereinbarung unter Tel.: 0676 / 616 75 18

Mehr Informationen zu Die Pflichten des Hundehalters anzeigen.

» zurück

» zum Seitenanfang